Themen

Das Spektrum der Themen in der Evangelischen Kirche umfasst alle Lebensbereiche, verwirklicht in mehr als 200 Gemeinden und 117 seelsorgerischen Einrichtungen in ganz Österreich.

Die Gemeindeumlage

Die Gemeindeumlage

Sie kann 0% ausweisen. Sie kann jedoch auch 25% betragen. Ein bewegtes Gemeindeleben abseits der Gottesdienste erfordert die so genannte Gemeindeumlage: Kindergruppen, Chöre, Musikensembles, Soziale Dienste, aber auch Taufen, Trauungen und Bestattungen.

Mehr dazu?
Evangelisch sein

Solidarität in Pandemiezeiten

Solidarität in Pandemiezeiten

Niemand legt die Hände in den Schoß. Vielen aber sind die Hände gebunden. Sie haben keine Arbeit oder keine Aufträge mehr. Andere wiederum kennen glücklicherweise keine finanziellen Sorgen. In der Solidarität zeigt sich die Schönheit unserer Gemeinschaft.

Mehr dazu?

Essen. Trinken. Und mehr.

Essen. Trinken. Und mehr.

203 Pfarrgemeinden. 306.183 Menschen. Jede Woche rund 156 Veranstaltungen. Zehntausende Besucherinnen und Besucher. Essen. Trinken. Und mehr. Auch das Profanste muss angeschafft werden. 

Mehr dazu?

Geistliche in Beziehung

Geistliche in Beziehung

263 Pfarrerinnen und Pfarrer begleiten die evangelischen Gemeinden in Österreich. Sie leben alleine, in Beziehung, verheiratet, mit oder ohne Kinder. Warum dürfen evangelische Geistliche überhaupt in Beziehung leben und heiraten? 

Mehr dazu?

Grundstein des Christseins

Grundstein des Christseins

Die Taufe ist ein Grundstein christlichen Glaubens: Getaufte werden zu „Gliedern am Leib Christi“, werden Teil der Gemeinschaft, werden Mitglieder in jener Glaubensgemeinschaft, in der die Taufe vorgenommen wird.

Mehr dazu?

Schöpfungsverantwortung

Schöpfungsverantwortung

Vieles gibt es für Geld nicht zu kaufen: Gesundheit, Freiheit. Unsere Schöpfung. Geld kann man lediglich dafür einsetzen, seine Gesundheit zu fördern oder Krankheit und körperliche Not zu lindern. Geld kann man einsetzen dafür, Gottes Schöpfung zu schützen.

Mehr dazu?

Die Person als Persönlichkeit

Die Person als Persönlichkeit
Jeder Mensch darf sich seinen Begabungen und Interessen nach entfalten. Ein Muss ist die Finanzierung der Begleitung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen.
Mehr dazu?

Ausbildung und Kirchenbeitrag.

Ausbildung und Kirchenbeitrag.

Gerade erst 19 Jahre alt geworden? Schon flattert ein Brief der Kirchenbeitragsstelle ein? Verwirrt fragt man sich: Was, ich soll zahlen? Nein! Verwirrung soll der Brief nicht stiften.

Mehr dazu?

Willkommen im Gemeindeleben

Willkommen im Gemeindeleben

Ein Gruppe von Menschen im Gemeindesaal. Konfirmationskinder im Jugendraum. Eine Band im Keller. Ein Paar bei einer Tasse Kaffee, im Gespräch mit der Pfarrerin. Ein Kantor mit einem Chor. Leben einer Pfarrgemeinde.

Mehr dazu?

Arbeitnehmerveranlagung

Arbeitnehmerveranlagung

Ein gerechtes Steuersystem sieht vor, dass Sonderausgaben im Jahresausgleich berücksichtigt werden. Hierzu zählen auch Kirchenbeiträge.

Mehr dazu?

Begegnung braucht Gebäude

Begegnung braucht Gebäude

Seniorenkreis, Jugendarbeit, Taufe, Trauung, Gottesdienst, Diskussion. Orte unserer Begegnung brauchen ein Dach über dem Kopf. Die Gebäude brauchen Pflege, manchmal auch eine Renovierung.

Mehr dazu?

Datenprobleme auf Finanz-Online?

Datenprobleme auf Finanz-Online?

Der automatisch veranlagte Kirchenbeitrag ist nicht auf Finanz-Online zu sehen? Das kann verschiedene Gründe haben und sollte überprüft werden.

 

Mehr dazu?

Jung und nicht allein

Jung und nicht allein

Eine besondere Herausforderung für die Evangelische Kirche in Österreich ist die Begleitung junger Menschen ins Erwachsenwerden. Vielfältige Programme fördern Interessen, Talente, Gemeinschaft und Erlebnisse der Kinder und Jugendlichen.

Mehr dazu?

Menschen bilden sich

Menschen bilden sich
Dort, wo Menschen zusammenkommen, weitet sich der Horizont. 15 Bildungswerke ermöglichen zahlreiche Orte der Begegnung. Österreichweit.
Mehr dazu?

Menschen in Gefangenschaft

Menschen in Gefangenschaft
Seelsorge ist ein Angebot an Menschen in unterschiedlichsten Lebenssituationen. Auch in Haft. Oder danach. Betroffene und ihre Angehörigen finden Hilfe.
Mehr dazu?

Immer zahlen?

Immer zahlen?
Was tun, wenn es mir gerade nicht gut geht? Wann ist es ratsam, mich an die Gemeinde zu wenden? Kann ich den Kirchenbeitrag auch stilllegen? Und was, wenn ich noch studiere? Für viele Menschen sind Fragen wie diese bereits Grund genug, auszutreten. Das allerdings ist nicht notwendig.
Mehr dazu?

Die Gemeindeumlage

Die Gemeindeumlage

Sie kann 0% ausweisen. Sie kann jedoch auch 25% betragen. Ein bewegtes Gemeindeleben abseits der Gottesdienste erfordert die so genannte Gemeindeumlage: Kindergruppen, Chöre, Musikensembles, Soziale Dienste, aber auch Taufen, Trauungen und Bestattungen.

Mehr dazu?
Evangelisch sein

Solidarität in Pandemiezeiten

Solidarität in Pandemiezeiten

Niemand legt die Hände in den Schoß. Vielen aber sind die Hände gebunden. Sie haben keine Arbeit oder keine Aufträge mehr. Andere wiederum kennen glücklicherweise keine finanziellen Sorgen. In der Solidarität zeigt sich die Schönheit unserer Gemeinschaft.

Mehr dazu?

Schöpfungsverantwortung

Schöpfungsverantwortung

Vieles gibt es für Geld nicht zu kaufen: Gesundheit, Freiheit. Unsere Schöpfung. Geld kann man lediglich dafür einsetzen, seine Gesundheit zu fördern oder Krankheit und körperliche Not zu lindern. Geld kann man einsetzen dafür, Gottes Schöpfung zu schützen.

Mehr dazu?

Ausbildung und Kirchenbeitrag.

Ausbildung und Kirchenbeitrag.

Gerade erst 19 Jahre alt geworden? Schon flattert ein Brief der Kirchenbeitragsstelle ein? Verwirrt fragt man sich: Was, ich soll zahlen? Nein! Verwirrung soll der Brief nicht stiften.

Mehr dazu?

Arbeitnehmerveranlagung

Arbeitnehmerveranlagung

Ein gerechtes Steuersystem sieht vor, dass Sonderausgaben im Jahresausgleich berücksichtigt werden. Hierzu zählen auch Kirchenbeiträge.

Mehr dazu?

Fragen „rund um Ihren Kirchenbeitrag“

Für alle Fragen „rund um Ihren Kirchenbeitrag“ stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ihrer Heimatgemeinde gerne zur Verfügung. Wir freuen uns aber selbstverständlich auch über Ihre Zuschrift.