Datenprobleme auf Finanz-Online?

Der automatisch veranlagte Kirchenbeitrag ist nicht auf Finanz-Online zu sehen? Das kann verschiedene Gründe haben und sollte überprüft werden.

 

Datenprobleme auf Finanz-Online?

Zur Datenübertragung hat die Evangelische Kirche in Österreich von den Behörden für jede Person einen sogenannten „Schlüssel“ erhalten. Dieser Code wird, um die Daten der Kirchenbeitragszahlenden melden zu können.

Alle Beiträge, die uns durch Sie als Zahlende*r zur Übermittlung erlaubt wurden, melden wir regelmäßig an die Finanzbehörde. Sofern also keine Untersagung ausgesprochen wurde (siehe Arbeitnehmerveranlagung), sollte Ihr Kirchenbeitrag unter Finanz-Online zu sehen sein.

Wo finde ich meinen Beitrag?

Auf Finanz-Online ist es allerdings nicht ganz leicht, die gemeldeten Kirchenbeiträge und Spenden zu finden. Um sich die gemeldeten Werte anzeigen zu lassen, muss über den Menüpunkt „Abfragen“ der Punkt „Datenübermittlung“ geöffnet werden. Dort sind Beträge zu sehen sein. 

Was, wenn nichts zu sehen ist?

Sofern der Kirchenbeitrag nicht zu sehen ist, kann das zwei Gründe haben:

Es wurde eine Untersagung ausgesprochen.
Wir bitten darum, dies durch Nachfrage bei der Pfarrgemeinde zu eruieren und gegebenenfalls zu revidieren.

Die Kirche hat für Sie noch keinen „Schlüssel“ erhalten.
Dies kann daran liegen, dass die uns vorliegenden Stammdaten mit dem Melderegister nicht übereinstimmen. Wir bitten, auch dies bei der Pfarrgemeinde zu erfragen. Unser geschultes Personal hilft gerne weiter.

Hier geht's zu finanz-online.

Top-Artikel 

Aufbauend in vielen Lebensbereichen

Sie kann 0% ausweisen. Sie kann jedoch auch 25% betragen. Kindergruppen, Chöre, Musikensembles, Soziale Dienste, ein bewegtes Gemeindeleben abseits der Gottesdienste, Taufen, Trauungen und Bestattungen erfordern die Gemeindeumlage.
Mehr dazu?
Evangelisch sein
Niemand legt die Hände in den Schoß. Vielen aber sind die Hände gebunden. Sie haben keine Arbeit oder keine Aufträge mehr. Andere wiederum kennen glücklicherweise keine finanziellen Sorgen. In der Solidarität zeigt sich die Schönheit unserer Gemeinschaft.
Mehr dazu?
Wir essen und trinken. Und mehr noch.
Mehr dazu?
263 Pfarrerinnen und Pfarrer begleiten die evangelischen Gemeinden in Österreich. Sie leben alleine, in Beziehung, verheiratet, mit oder ohne Kinder.
Mehr dazu?

Die Taufe ist ein Grundstein christlichen Glaubens: Getaufte werden zu „Gliedern am Leib Christi“, werden Teil der Gemeinschaft, werden Mitglieder in jener Glaubensgemeinschaft, in der die Taufe vorgenommen wird.

Mehr dazu?

Fragen „rund um Ihren Kirchenbeitrag“

Für alle Fragen „rund um Ihren Kirchenbeitrag“ stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ihrer Heimatgemeinde gerne zur Verfügung. Wir freuen uns aber selbstverständlich auch über Ihre Zuschrift.