Der Mensch und die soziale Verantwortung

„Gott ist gratis - Echte Hilfe nicht“. So heißt es unter anderem in Inseraten rund um den Kirchenbeitrag. Echte Hilfe ist nicht gratis. Trauerbegleitung ebenso nicht. Aber auch eine Hochzeit ist nicht gratis. Auch nicht Kinderbetreuung und Erlebniswelten für Jugendliche und Erwachsene.

Soziale Verantwortung reicht über Notsituationen hinaus. Sie umfasst schlichtweg das Leben selbst. Jeder Mensch hat Freuden und Ängste, Hoffnung und Verzweiflung. Der Evangelische Glauben steht immer in engem Bezug zum Menschen: mit seinen Eigenheiten und Bedürfnissen, stets auf der Suche nach Wahrheit und dem Wunsch, dazuzulernen.

Ermöglicht wird dies an mehr als 200 Orten und in 117 seelsorgerischen Einrichtungen in ganz Österreich.

Die Gemeindeumlage

Die Gemeindeumlage

Sie kann 0% ausweisen. Sie kann jedoch auch 25% betragen. Ein bewegtes Gemeindeleben abseits der Gottesdienste erfordert die so genannte Gemeindeumlage: Kindergruppen, Chöre, Musikensembles, Soziale Dienste, aber auch Taufen, Trauungen und Bestattungen.

Mehr dazu?
Evangelisch sein

Solidarität in Pandemiezeiten

Solidarität in Pandemiezeiten

Niemand legt die Hände in den Schoß. Vielen aber sind die Hände gebunden. Sie haben keine Arbeit oder keine Aufträge mehr. Andere wiederum kennen glücklicherweise keine finanziellen Sorgen. In der Solidarität zeigt sich die Schönheit unserer Gemeinschaft.

Mehr dazu?

Schöpfungsverantwortung

Schöpfungsverantwortung

Vieles gibt es für Geld nicht zu kaufen: Gesundheit, Freiheit. Unsere Schöpfung. Geld kann man lediglich dafür einsetzen, seine Gesundheit zu fördern oder Krankheit und körperliche Not zu lindern. Geld kann man einsetzen dafür, Gottes Schöpfung zu schützen.

Mehr dazu?

Ausbildung und Kirchenbeitrag.

Ausbildung und Kirchenbeitrag.

Gerade erst 19 Jahre alt geworden? Schon flattert ein Brief der Kirchenbeitragsstelle ein? Verwirrt fragt man sich: Was, ich soll zahlen? Nein! Verwirrung soll der Brief nicht stiften.

Mehr dazu?

Arbeitnehmerveranlagung

Arbeitnehmerveranlagung

Ein gerechtes Steuersystem sieht vor, dass Sonderausgaben im Jahresausgleich berücksichtigt werden. Hierzu zählen auch Kirchenbeiträge.

Mehr dazu?

Fragen „rund um Ihren Kirchenbeitrag“

Für alle Fragen „rund um Ihren Kirchenbeitrag“ stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ihrer Heimatgemeinde gerne zur Verfügung. Wir freuen uns aber selbstverständlich auch über Ihre Zuschrift.