Essen. Trinken. Und mehr.

203 Pfarrgemeinden. 306.183 Menschen. Jede Woche rund 156 Veranstaltungen. Zehntausende Besucherinnen und Besucher. Essen. Trinken. Und mehr. Auch das Profanste muss angeschafft werden. Wie beispielsweise Toilettenpapier.

Essen. Trinken. Und mehr.

Der Mensch müsse von etwas leben. Das sagte Martin Luther. „Ich glaube, dass mich Gott geschaffen hat“, schreibt er, „mir Leib und Seele, Augen, Ohren und alle Glieder, Vernunft und alle Sinne gegeben hat und noch erhält.“ Und weiter schreibt er wortwörtlich von „Nahrung und Notdurft…“. So sind wir Menschen, in jedem Augenblick unseres irdischen Lebens. Also solche essen wir, trinken wir, reden und beten.

Wir tun dies in 203 Pfarrgemeinden österreichweit. Mehr als 306.000 evangelische Gläubige treffen sich in den Sälen, Besprechungs- und Geselligkeitsräumen der Pfarrgemeinden. Sie alle werden verköstigt und im Winter sorgen Heizungen für wohlige Wärme. Bis hin zu den Toiletten werden die Orte gepflegt, instand gehalten, manchmal renoviert. Profanes wie beispielsweise Toilettenpapier wird tonnenweise gekauft. Nichts, kann man sagen, was der Mensch über seine göttliche „Grundsicherung“ des Leibes hinaus benötigt, ist gratis. 

Im Jubiläumsjahr 2017 werden sich Tausende Menschen jeden Tag auf die Spuren Martin Luthers und der Reformation machen. Es wird viel an „Gebrauchsartikeln“ in den Pfarrgemeinden und Orten der Evangelischen Kirche in Österreich brauchen.

Mehr dazu finden Sie unter:

Auf den Spuren Martin Luthers - Eine Reise

Hunderte Veranstaltungen im Jubiläumsjahr

Zahlen und Fakten zur Evangelischen Kirche in Österreich

 
Spiritualität, Religion Soziales, Politik Kunst, Kultur, Musik 

Aufbauend in vielen Lebensbereichen

Sie haben den automatisch veranlagten Kirchenbeitrag, den Sie 2017 überwiesen haben, auf Finanz-Online nicht gefunden? Das kann verschiedene Gründe haben und sollte unbedingt überprüft werden.
Mehr dazu?

Vieles im Leben können wir nicht beeinflussen. In der Evangelischen Kirche kann jeder von uns in Gemeindegremien gewählt werden, diese führen bis hin zur „nationalen Versammlung“, der Synode. Was in der Evangelischen Kirche in Österreich geschieht, das bestimmt jede(r) Einzelne von uns.

Mehr dazu?
Vieles gibt es für Geld nicht zu kaufen: Gesundheit, Freiheit. Unsere Schöpfung.
Mehr dazu?
Wissen wir eigentlich, woran wir heute denken sollen? An der Schwelle zum neuen Jahr?
Mehr dazu?
Wie im ersten Teil unserer kleinen Artikelserie erläutert, verbrachte die junge Grazer Autorin Stefanie Lindner zwei Tage auf Burg Finstergrün, einem besonderen Ort der Evangelischen Kirche in Österreich, um Ihnen diesen Ort detailliert vorzustellen.
Mehr dazu?

Fragen „rund um Ihren Kirchenbeitrag“

Für alle Fragen „rund um Ihren Kirchenbeitrag“ stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ihrer Heimatgemeinde gerne zur Verfügung. Wir freuen uns aber selbstverständlich auch über Ihre Zuschrift.