Schöpfungsverantwortung

Vieles gibt es für Geld nicht zu kaufen: Gesundheit, Freiheit. Unsere Schöpfung. Geld kann man lediglich dafür einsetzen, seine Gesundheit zu fördern oder Krankheit und körperliche Not zu lindern. Geld kann man einsetzen dafür, Gottes Schöpfung zu schützen.

Schöpfungsverantwortung

Umweltpreis

Die Evangelische Kirche in Österreich ist durch seine Umweltbeauftragten Teil eines großen Netzwerkes, das viele interessante Aktionen ins Leben ruft. So wird immer wieder der "Österreichische Umweltpreis" ausgeschrieben. Die Ausschreibung richtet sich speziell an Pfarrgemeinden, die sich durch ihren besonders schonenden Energiehaushalt auszeichnen, die sanfte Mobilität fördern und auf Photovoltaik und/oder Ökostrom bauen. 

Mehr dazu finden Sie auf der Seite der Umweltbeauftragten Österreichs.
Schöpfung, für Geld nicht zu haben heißt es bei der Lutheran World Federation.

Seitenleiste Spiritualität, Religion Soziales, Politik Top-Artikel 

Aufbauend in vielen Lebensbereichen

Sie kann 0% ausweisen. Sie kann jedoch auch 25% betragen. Kindergruppen, Chöre, Musikensembles, Soziale Dienste, ein bewegtes Gemeindeleben abseits der Gottesdienste, Taufen, Trauungen und Bestattungen erfordern die Gemeindeumlage.
Mehr dazu?
Evangelisch sein
Niemand legt die Hände in den Schoß. Vielen aber sind die Hände gebunden. Sie haben keine Arbeit oder keine Aufträge mehr. Andere wiederum kennen glücklicherweise keine finanziellen Sorgen. In der Solidarität zeigt sich die Schönheit unserer Gemeinschaft.
Mehr dazu?
Wir essen und trinken. Und mehr noch.
Mehr dazu?
263 Pfarrerinnen und Pfarrer begleiten die evangelischen Gemeinden in Österreich. Sie leben alleine, in Beziehung, verheiratet, mit oder ohne Kinder.
Mehr dazu?

Die Taufe ist ein Grundstein christlichen Glaubens: Getaufte werden zu „Gliedern am Leib Christi“, werden Teil der Gemeinschaft, werden Mitglieder in jener Glaubensgemeinschaft, in der die Taufe vorgenommen wird.

Mehr dazu?

Fragen „rund um Ihren Kirchenbeitrag“

Für alle Fragen „rund um Ihren Kirchenbeitrag“ stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ihrer Heimatgemeinde gerne zur Verfügung. Wir freuen uns aber selbstverständlich auch über Ihre Zuschrift.