Menschen in Gefangenschaft

Seelsorge ist ein Angebot an Menschen in unterschiedlichsten Lebenssituationen. Auch in Haft. Oder danach. Betroffene und ihre Angehörigen finden Hilfe.
Menschen in Gefangenschaft

Auf der einen Seite steht die Verfehlung. Auf der anderen der Mensch. Und so bleibt niemand ausgeschlossen, kommt jedem Menschen in jeder Lebenssituation das Recht auf seelsorgliche Begleitung zu.

Die Seelsorge im Gefängnis und auch nach Haftentlassung wird von Seelsorgerinnen und Seelsorgern getragen, die dafür speziell ausgebildet sind. Sie schenken dort Vertrauen, wo sonst keines mehr zu finden ist. Sie nehmen sich Zeit und hören zu, wo sonst niemand mehr hinhört. Sie sind verlässlich, wo Menschen verlassen wurden. Jedem Menschen kommen so neue Chancen zu, die gemeinsam entdeckt und wahrgenommen werden.

 

Erfahren Sie mehr über dieses Thema:

Gefängnisseelsorge

Soziales, Politik 

Aufbauend in vielen Lebensbereichen

Wir essen und trinken. Und mehr noch.
Mehr dazu?
263 Pfarrerinnen und Pfarrer begleiten die evangelischen Gemeinden in Österreich. Sie leben alleine, in Beziehung, verheiratet, mit oder ohne Kinder.
Mehr dazu?

Die Taufe ist ein Grundstein christlichen Glaubens: Getaufte werden zu „Gliedern am Leib Christi“, werden Teil der Gemeinschaft, werden Mitglieder in jener Glaubensgemeinschaft, in der die Taufe vorgenommen wird.

Mehr dazu?
Vieles gibt es für Geld nicht zu kaufen: Gesundheit, Freiheit. Unsere Schöpfung.
Mehr dazu?
Jeder Mensch darf sich seinen Begabungen und Interessen nach entfalten.
Mehr dazu?

Fragen „rund um Ihren Kirchenbeitrag“

Für alle Fragen „rund um Ihren Kirchenbeitrag“ stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ihrer Heimatgemeinde gerne zur Verfügung. Wir freuen uns aber selbstverständlich auch über Ihre Zuschrift.