Die Bibel und der Diskurs

Inspiriert ist das gesamte Wirken Ihrer Kirche durch die Bibel. Sie ist Basis des Diskurses, der Selbsterfahrung, des gemeinschaftlichen Feierns. Ihre Kirche ist die Kirche des Wortes, aufgeklärt, modern - reformiert.

Das Jubiläumsjahr 2017 steht ganz in diesem Zeichen.

Ihre Evangelische Kirche feiert gemeinsam mit Ihnen ein Ereignis von weltgeschichtlicher Bedeutung - 500 Jahre Reformation. Im Kern ging - und geht es - um eine neue befreiende Erfahrung des Evangeliums von Jesus Christus, wie es in der Bibel bezeugt ist. Sie führte zu einer neuen Bestimmung des Verhältnisses des Menschen zu Gott, zu sich selbst, zu den Mitmenschen und zur Welt.

Die Reformation beschränkte sich nicht allein auf das Bemühen, die Kirche von Grund auf zu erneuern, sondern sie war ein kirchlich-gesellschaftlicher und geistiger Aufbruch mit weltweiter Ausstrahlung - bis heute. Die von ihr ausgehenden Impulse und prägenden Veränderungen erstrecken sich auf alle Lebensbereiche, auf Politik und Wirtschaft, auf das soziale und private Leben, auf Kunst, Wissenschaft und Kultur.

Erfahren Sie hier mehr über 2017.

Was, ich soll schon zahlen?

Was, ich soll schon zahlen?

Gerade erst 19 Jahre geworden? Schon flattert ein Brief der Kirchenbeitragsstelle ein? Verwirrt fragt man sich: Was, ich soll zahlen? Verwirrung soll der Brief nicht stiften. Schon gar nicht soll er dazu führen, reflexartig aus der Kirche auszutreten.

Mehr dazu?

Beitrag steuerlich geltend machen

Beitrag steuerlich geltend machen

Auch im Jahr 2017 werden Tausende Erwerbstätige eine Steuerrückzahlung erhalten, da Sie Ihre Anträge auf Steuerrückerstattungen gestellt haben. Vieles muss dabei bedacht, keine Sonderausgabe darf vergessen werden.

Mehr dazu?

Beitrag und Gerechtigkeit

Beitrag und Gerechtigkeit
Gott ist gratis, heißt es auf dem Logo unserer Initiative zum Kirchenbeitrag. Dieser Schriftzug wird Ihnen noch oft begegnen. Weil wir es ernst meinen. Weil es kein „Wenn und Aber“ dazu gibt.
Mehr dazu?

Fragen „rund um Ihren Kirchenbeitrag“

Für alle Fragen „rund um Ihren Kirchenbeitrag“ stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ihrer Heimatgemeinde gerne zur Verfügung. Wir freuen uns aber selbstverständlich auch über Ihre Zuschrift.